9. Tag

Die Sonne scheint. Ostern steht vor der Tür und mein erschrockenes Herzchen ist wieder beruhigt. Die Wunden sind ausreichend versorgt und können heile werden, ohne das ich mich weiter darum kümmern muss. Und meine Euphorie steckt mir in den Knochen.. will hinaus.. treibt mich an und schüttet jede Menge Energie und Glücksgefühle aus. Ich weiß kaum still zu sitzen.

Heute ist wohl so ein Tag, an dem man Großes vollbringen kann.

Das Leben lieb zu haben, damit fängt es an! Gesund und munter und voller Energie und Kraft, die Welt auf den Kopf stellen. Ein interessanter Blick, alles andersherum zu sehen. Und auf jeden Fall ist heute das Glas halbvoll, leicht zu leeren und sich gleich nochmal nachzuschenken, es schmeckt so zuckersüß.

An dieser Stelle danke ich einer treuen Freundin und Leserin für die Bestellung meines Buches! Eine weitere Unterstützung! Tausend Dank und eine liebe Umarmung aus der Ferne!

Und weiter geht’s! Ich habe so Lust auf einen Kaffee in der Sonne. Es ist ruhig und friedlich und ich würde gern die Welt für einen Moment anhalten und mich dann voll ins Leben stürzen. Ich hätte Lust.. etwas zu schreiben.. einen vollkommen Satz – etwas, das ausdrückt, wie ich mich fühle. Es ist so schönes Licht. Ich denke an meine Familie und schaue mir die Illustrationen für mein Buch nochmals an. Ich liebe diese Bilder in Ihrer Ehrlichkeit und Seele. Volker ist ein so cooler Typ, er hat so viel Intuition und Herz. Ich bin stolz, dass ich seine Bilder verwenden darf. Uns verbindet etwas in Gedanken und aus tiefstem Herzen. Letzte Weihnachten hat er, jedem in der Familie ein Mandala gemalt.. für jeden ein ganz besonderes.. gemalt in den Farben, die zu unseren Persönlichkeiten passen. Ich glaube, ich habe noch nie so ein schönes Geschenk bekommen, nichts hat mich je so gerührt. Es hängt direkt über meinem Schreibtisch und jedes Mal wenn ich es anschaue, macht es mir so viel Mut!

Heute arbeite ich weiter an den Anschreiben für den Mailversand des Manuskripts und wenn ich sehr, sehr fleißig bin, dann kann es nach Ostern mit dem Verschicken losgehen. Also ran an die Arbeit – es gilt 100 Briefe zu schreiben – und glücklich zu sein! Ich wünsche Euch allen ganz, ganz schöne Ostern.. wundervolle Tage!.. und vielleicht nehmt Ihr Euch über die Tage ein wenig Zeit, denkt an mich und unterstützt mich auf meinem Weg. Das wäre ganz großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.